Lagerraum kündigen: Vorlagen, Muster & Beispiele

2710

Lagerräume und Lagerboxen sind praktisch, wenn es darum geht, Gegenstände zu lagern. Wenn du keinen Bedarf an deinem Lagerraum oder der Lagerbox mehr hast, solltest du daran denken, deinen Vertrag rechtzeitig zu kündigen. Wie das geht, erfährst du hier – samt Beispiel und Vorlagen zum Herunterladen.

Kündigung Lagerraum: Vorlagen & Muster

Noch schneller und einfacher geht die Kündigung deines Lagerraums, wenn du eine passende Vorlage dazu nutzt. Dafür kannst du unsere Kündigung-Lagerraum-Muster verwenden. Lade dir einfach für die Kündigung der Lagerbox eine Vorlage kostenlos herunter, trage deine persönlichen Daten ein und verschicke die Kündigung rechtzeitig.

Vorlage / Muster: Kündigungsschreiben Lagerraum
Vorlage / Muster: Kündigungsschreiben Lagerraum

Vorlage herunterladen PDF-Vorschau

Vorlage / Muster: Kündigung Lagerraum 2
Vorlage / Muster: Kündigung Lagerraum 2

Vorlage herunterladen PDF-Vorschau

Vorlage / Muster: Kündigung Lagerraum
Vorlage / Muster: Kündigung Lagerraum

Vorlage herunterladen PDF-Vorschau

Vorlage / Muster: Kündigung Lagerbox Vorlage
Vorlage / Muster: Kündigung Lagerbox Vorlage

Vorlage herunterladen PDF-Vorschau

Vorlage / Muster: Kündigung Lagerraum Vorlage
Vorlage / Muster: Kündigung Lagerraum Vorlage

Vorlage herunterladen PDF-Vorschau

Kündigung Lagerraum: Das solltest du beachten

Viele Menschen haben mehr Sachen, als sie bei sich zuhause unterbringen können. Wenn auch der Keller oder Dachboden voll ist, können die Gegenstände ausgelagert werden. Lagerräume oder Lagerboxen können für diesen Zweck angemietet werden. In der Größe reichen sie von sehr kleinen Einheiten, etwa nur einem Quadratmeter, bis zu Lagerräumen in der Größe einer kleineren Wohnung.

Für zwischenzeitlich nicht benötigte Möbel und andere Gegenstände sind solche Lagerräume sehr praktisch. Wer sich von bestimmten Dingen nicht trennen kann oder möchte, ins Ausland will oder zwischenzeitlich nur zur Zwischenmiete eine Wohnung sucht, weiß auf diese Weise, dass sein Hab und Gut sicher ist. Früher oder später kommt aber meist der Zeitpunkt, wo man den Lagerraum nicht mehr benötigt. Dann solltest du den zugehörigen Vertrag kündigen, schließlich kostet er dich sonst Monat für Monat unnötig Geld.

Wenn du einen Lagerraum kündigen möchtest, solltest du daran denken, das rechtzeitig zu tun. Du musst die Kündigungsfrist des Lagerraums einhalten, die je nach Anbieter/in von wenigen Wochen bis zu wenigen Monaten reichen kann. Kündigst du zu spät, musst du wohl oder übel noch bis zum Ende der Kündigungsfrist für deinen Lagerraum aufkommen. Bedenke, dass der Empfangszeitpunkt entscheidend dafür ist, ob die Kündigungsfrist eingehalten wurde und nicht der Zeitpunkt des Versands.

Kündigungsschreiben: So kannst du deinen Lagerraum kündigen

Um einen Lagerraum wirksam zu kündigen, ist eine schriftliche Kündigung erforderlich. In der Regel bedeutet das, dass du die Kündigung des Lagerraums per Post verschicken musst. Möglicherweise akzeptiert der/die Anbieter/in der Lagerbox aber auch eine Kündigung per E-Mail. Der Inhalt der Kündigung ist dann derselbe, allerdings sparst du dir das Drucken und das Porto.

Wenn du eine Lagerbox kündigen möchtest, solltest du darauf achten, dass das Kündigungsschreiben bestimmte Angaben enthält. Dem/r Empfänger/in der Kündigung des Lagerraums muss klar sein, dass du kündigen möchtest. Aus deiner Kündigung muss außerdem hervorgehen, zu welchem Zeitpunkt du deinen Vertrag beenden möchtest. Und nicht zuletzt muss das Unternehmen dich korrekt zuordnen können. Das geht über die Angabe deiner Vertragsnummer oder eines anderen individuellen Kennzeichens.

Beim Verfassen der Kündigung für eine Lagerbox gibst du im oberen Seitenbereich die Kontaktdaten von dir und der/m Empfänger/in der Kündigung an. Vermerke auch Ort und Datum und gib deinem Schreiben einen aussagekräftigen Betreff (etwa „Kündigung meines Vertrags mit der Vertragsnummer XXXXX“ oder „Kündigung Lagerraum XXX“).

Bitte das Unternehmen um eine Kündigungsbestätigung

Beginne deine Kündigung mit einer höflichen Anrede („Sehr geehrte Damen und Herren“). Nun schreibst du, worum es dir geht: Du kündigst deinen Lagerraum zum Zeitpunkt X. Falls du nicht sicher bist, ob du die Kündigungsfrist einhalten kannst, kannst du ergänzen, dass du die Kündigung hilfsweise zum nächstmöglichen Zeitpunkt aussprichst. Damit verhinderst du, dass die ganze Kündigung hinfällig wird, weil du dich im Datum vertan hast.

Bitte das Unternehmen darum, dir eine Kündigungsbestätigung unter der Angabe des Beendigungszeitpunkts zu schicken. Zuletzt folgen noch die Grußformel und deine Unterschrift. Falls du die Kündigung des Lagerraums per E-Mail verschickst, ist keine Unterschrift nötig. Nun musst du die Kündigung nur noch rechtzeitig auf den Weg bringen. Die richtige Anschrift beziehungsweise E-Mail-Adresse kannst du bei der/m Anbieter/in in Erfahrung bringen.

Lagerraum und Lagerbox kündigen: Beispiel

Bei der Kündigung eines Lagerraums ist wichtig, dass alle Informationen enthalten sind, die für eine wirksame Kündigung erforderlich sind. Gib deshalb unbedingt an, dass du den Lagerraum oder die Lagerbox kündigst und zu welchem Zeitpunkt die Kündigung wirksam werden soll.

Wie das konkret klingen könnte, zeigt dir das folgende Formulierungsbeispiel für eine Kündigung eines Lagerraums:

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich meinen Vertrag mit der Vertragsnummer XXXXX zum TT.MM.JJJJ, hilfsweise zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Bitte lassen Sie mir eine schriftliche Kündigungsbestätigung unter Angabe des Beendigungszeitpunkts zukommen.

Freundliche Grüße

[Unterschrift]

[Vorname Nachname]