Lebenslauf-Vorlage Buchhalter / Buchhalterin (kostenlos)

189
Lebenslauf-Vorlage Buchhalter / Buchhalterin (kostenlos)

Lebenslauf-Vorlage: Buchhalter / Buchhalterin

Vorlage herunterladen PDF-Vorschau

Lebenslauf-Vorlage Buchhalter / Buchhalterin
Lebenslauf-Vorlage Buchhalter / Buchhalterin

Lebenslauf Buchhalterin / Buchhalter: Häufige Anforderungen von Arbeitgeber:innen

Buchhalter:innen können in jeder Branche tätig werden, denn nahezu jedes Unternehmen ist gesetzlich verpflichtet, Bücher zu führen und Abschlüsse aufzustellen.

Die Aufgabenbereiche von Buchhalter:innen können, abhängig von der Unternehmensgröße, variieren. In kleineren Unternehmen werden Buchhalter:innen für das gesamte Finanz- und Rechnungswesen zuständig sein und alle Tätigkeiten von der Kontierung der Belege über das Durchführen des Zahlungsverkehrs bis zur Vorbereitung des Jahresabschlusses übernehmen. Je größer das Unternehmen, desto größer ist die Arbeitsteilung in der Buchhaltung. Beispielsweise werden Mitarbeiter:innen in der Finanz- und Bilanzbuchhaltung, Lohnbuchhaltung, Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung oder Anlagenbuchhaltung beschäftigt.

Neben den fachlichen Kompetenzen müssen Buchhalter:innen laut den meisten Arbeitgeber:innen Zahlenaffinität, eine selbständige, strukturierte und gewissenhafte Arbeitsweise, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein mitbringen. Aber auch Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke sind bei Buchhalter:innen gefragt, da sie für Mitarbeiter:innen und externe Partner:innen wichtige Ansprechpartner:innen sind und gerade in kleinen Unternehmen häufig als Allrounder:innen eingesetzt werden.

Das Thema Berufserfahrung spielt in der Buchhaltung eine wichtige Rolle, denn Buchhalter:in ist kein klassischer Ausbildungsberuf, der nach dem Schulabschluss absolviert werden kann. Eine Weiterbildung zum Buchhalter / zur Buchhalterin oder eine Ausbildung zum Bilanzbuchhalter / zur Bilanzbuchhalterin (IHK) setzt den Abschluss einer kaufmännischen Ausbildung und Berufserfahrung voraus. Daher suchen viele Unternehmen Mitarbeiter:innen mit einer abgeschlossenen kaufmännischen Ausbildung und erster Berufserfahrung oder Mitarbeiter:innen, die bereits über einen entsprechenden zusätzlichen Abschluss verfügen.

Die Fähigkeit zum Umgang mit gängigen Office-Programmen wird von Arbeitgeber:innen vorausgesetzt und zumeist sind Erfahrungen mit ERP-Systemen (z. B. SAP) oder branchenspezifischen Softwaresystemen gewünscht. Branchenspezifische Kenntnisse sind insbesondere bei Industrieunternehmen von Bedeutung, da spezielle Rechtsvorschriften und branchenübliche Verfahrensweisen beachtet werden müssen. In Unternehmen, die international tätig sind, können zusätzliche Kenntnisse, wie die internationale Rechnungslegung nach IFRS und Sprachkenntnisse von Bedeutung sein.

Im Lebenslauf sollten neben den geforderten Abschlüssen und Qualifikationen auch die Berufserfahrungen und Spezialisierungen angegeben und mit zwei bis drei Stichpunkten näher erläutert werden. Zusatzqualifikationen, wie Kenntnisse spezieller IT-Systeme, branchenspezifische Kenntnisse und Sprachkenntnisse, sollten angegeben werden, sofern sie für die ausgeschriebene Stelle relevant sind. Eine gewissenhafte und strukturierte Arbeitsweise kann durch einen gut gegliederten und fehlerfreien Lebenslauf bewiesen werden. Durch die Angabe von Hobbies und anderen Erfahrungen (z. B. Ehrenamt) können Teamfähigkeit, aber auch Verantwortungsbewusstsein untermauert werden.